ERIKA DE CASIER

ERIKA DE CASIER
€29.45 *   plus system fee: €1.50 *

Prices incl. VAT plus shipping costs

  • Wednesday, 22 May 2024
  • Hole44
  • 19:00
  • 20:00

Veranstalter: Trinity Music

Die multinationale R&B Singer-Songwriterin kommt nach Berlin „Auf ihrem dritten Album,... more

Die multinationale R&B Singer-Songwriterin kommt nach Berlin

„Auf ihrem dritten Album, greift sie nach den Sternen“, titelt das Crack Magazine über Erika de Casier und ihr anstehendes drittes Album „Still“. Dabei kombiniert die dänische Sängerin Popmusik mit zeitgenössischem R&B und bringt eine durchweg experimentelle Note mit ein. Folglich wundert es nicht, dass die Presse Parallelen zu Bossa Nova, Breakbeat und Trip Hop zieht, während die Sängerin selbst Avril Lavigne, Craig David und Aaliyah, aber auch Sade, Destiny’s Child, Portishead und Mariah Carey als Einflüsse auf ihre Musik nennt. Ihr 2019 veröffentlichtes Album „Essentials“ fand sich in etlichen Best Of-Listen des Jahres wieder und legte den Grundstein für Erika de Casiers Karriere. Nach Auftritten auf internationalen Festivals, wie dem Melt!, Glastonbury, Montreaux Jazz, Roskilde und Primavera Sound ist die Musik der Singer-Songwriterin längst über Kennerkreise hinauskommen. In Zusammenarbeit mit Mura Masa sang sie auf dessen Single „e-motions“, während sie zusammen mit Fine Glindvad sie an der NewJeans EP „Get Up“ arbeitete und wurde 2023 als „Songwriter Of The Year“ bei den Danish Music Awards ausgezeichnet wurde. Im Mai wird Erika de Casier auf einer exklusiven Deutschland-Show im Hole 44 in Berlin live zu sehen sein.

In Portugal als Kind einer belgischen Mutter und eines kapverdischen Vaters geboren, wuchs Erika de Casier in Dänemark auf. 2014 gründete sie in Kopenhagen zusammen mit Andreas Vasegaard Nielsen das R&B Duo Saint Cava, veröffentlichte einige Singles und trat 2015 auf dem Roskilde Festival auf. Zur gleichen Zeit schloss sie sich dem dänischen Kollektiv Regelbau an, um elektronische Musik zu machen. 2017 wagte sie schließlich den Weg zur Solokarriere und veröffentlichte ihre Debütsingle „What U Wanna Do?“. Die Single zeigt bereits früh auf, in welche musikalischen Sphären es Erika de Casier zieht: eine moderne Symbiose aus 90er R&B, kontemporärer Popmusik und minimalistischem Gesang. Dass die 1990er und frühen 2000er, in denen de Casier aufwuchs, einen großen Einfluss auf sie und ihre Kunst hat, wird schnell klar. So auch auf ihrem 2019er Debüt „Essentials“ sowie dem 2021 veröffentlichten Album „Sensational“. Ein Track, wie „Drama“, zeigt Erika de Casier in einen 90er Jahre R&B Sound gebettet, der trotz verdrehtem Beat mit einem Gitarrenlick und dem sanften Gesang nie sperrig scheint, sondern durchweg mysteriös. Ähnlich auch „Polite“; eine Single, die wie ein Track aus einem James-Bond-Film mit mysteriös anmutenden Sounds und smoothem Bedroom Pop auf einer eingängigen Bassline fußt. Mit ihrer aktuellen Single „Lucky“ sprengt Erika de Casiers erneut die Genregrenzen gewöhnlicher Popmusik und destilliert ihre musikalische Vision immer klarer und feiner aus. Zwischen dem balladesken Klavier finden sich schnelle Breakbeats, Drum and Bass sowie ihrem ätherischen Gesang, der den Minimalismus in der Musik der Sängerin um eine aufgeregte Komponente ergänzt. Mit unaufdringlichen Vocals und viel Gefühl für einnehmende Beats und Atmosphäre, begeistert ihre Musik durch Smoothness und bestechenden Minimalismus.

Im Februar 2024 erscheint ihr drittes Album „Still“, das vom National Public Radio, als eines der 10 am größten antizipierten Alben des Jahres beschrieben wird und mit Spannung erwarten lässt, welche musikalischen Kniffe die Erika de Casier darauf offenbart.

 

Viewed