Wolfgang Müller mit Band

Wolfgang Müller mit Band
€18.80 *  one-way plus system fee: €1.50 *

Prices incl. VAT plus shipping costs

  • Thursday, 23 March 2023
  • Privatclub
  • 19:00
  • 20:00

Veranstalter: Fremdveranstalter

Wolfgang Müller, geboren 1975, ist ein Hamburger Lyriker, Musiker und Erzähler. 2007... more

Die Nacht ist vorbei

Wolfgang Müller, geboren 1975, ist ein Hamburger Lyriker, Musiker und Erzähler. 2007 veröffentlicht er sein Debut Album „In der Zwischenzeit“ auf dem kleinen Label Rintintin. Es folgen vier weitere Studioalben, Auftritte bei Inas Nacht und TV Noir sowie über 200 Konzerte in ganz Deutschland. 2012 gründet er sein eigenes Label Fressmann im Vertrieb von Indigo, auf dem fortan neben den eigenen Alben auch das Grimm-Märchenprojekt „Es war einmal und wenn sie nicht“ erscheinen, sowie „Krokodilslange Geschichten“, eine Kindergeschichte von Gina Ruck-Pauquèt, gelesen von Tom Liwa. 2015 entwickelte er mit Markus Langer von Oetinger Media die erfolgreiche Kinderlied-Reihe „Unter meinem Bett“ und kuratierte das erste Album. Im Herbst 2021 ist die Veröffentlichung eines neuen Albums geplant.
In der Presse: „Wolfgang Müller nimmt es mit seiner Kunst zum Glück sehr genau. Solche Texte – klug, versonnen, konzentriert – sind ganz, ganz selten in Deutschland zu hören.“ Stern
„Jedes einzelne Lied strahlt das hohe Gut der Ataraxia, der Gemütsruhe selbst noch im Angesicht der Katastrophe aus.“ F.A.Z
„Wo andere Liedermacher sich auf die Texte konzentrieren, die von Melodien getragen werden, gerät bei Müller die Musik selbst zur Lyrik, die eine weitere, verbale Lyrik trägt, welche indes ob ihrer wunderbaren Sprache bald schon zur Musik erblüht.“ Süddeutsche Zeitung
„Er schreibt Lieder, die einen einhüllen wie eine Wolldecke, wenn man an einem schönen, aber kühlen Frühlingsabend in der Dämmerung auf einer Bank am See sitzt.“ Brigitte
„Kaum ein anderer Geschichtenerzähler in Deutschland verfügt über eine vergleichbar poetische Sprache.“ Piranha
„Unprätentiös und mit einer präzisen Sprache, die wegen ihrer fein gefühlten Genauigkeit seine Zuhörer im Innersten berührt.“ Frankfurter Rundschau

 

Viewed