THE HAPPY FITS

+ the usual boys

THE HAPPY FITS
This product is currently not available.
€19.10 *  one-way plus system fee: €1.50 *

Prices incl. VAT plus shipping costs

  • Saturday, 22 October 2022
  • Prachtwerk
  • 19:00
  • 20::00

Veranstalter: Trinity Music

Das US-amerikanische Trio The Happy Fits , gegründet in New Jersey und nun in Brooklyn... more

Cross the Pond 2022

Das US-amerikanische Trio The Happy Fits, gegründet in New Jersey und nun in Brooklyn lebend, zeichnet zwei ungewöhnliche Dinge aus: Da ist zum einen ihr gewaltiges Talent, positive, beschwingte, leichtfüßige Indierocksongs zu schreiben, die zugleich stets viel Tiefe und eine seltene melodiöse Grandezza aufweisen. Zum anderen ist ihre instrumentale Besetzung im weiten Feld junger Indie-Bands eine ganz besondere: So weist ihr Line-Up neben Gitarre und Drums anstelle eines Basses ein Cello auf – ihr Leadsänger Calvin Langman beherrscht das Instrument herausragend und verhilft The Happy Fits damit zu einem absolut spezifischen Sound. Nachdem die Band mittlerweile mit einer EP und zwei Alben ihre Heimat USA im Sturm erobert hat, macht sie sich in diesem Jahr auf, auch Europa für sich einzunehmen. Im Zuge ihres dritten, für dieses Jahr angekündigten Albums kommen The Happy Fits für einige Shows auf den „alten“ Kontinent und werden in diesem Rahmen am 22. Oktober auch ein exklusives Showcase in Deutschland spielen.

Anfangs planten sie weder eine weltweite Karriere noch überhaupt eine feste Band: Als der Gitarrist Ross Monteith seinen Cello-spielenden Schulkameraden Calvin Langman fragte, ob sie ein paar Songs zusammen einstudieren wollen, diente das Ganze zunächst nur dem Zweck einer stimmungsvollen musikalischen Begleitung für ihre Abschlussfeier an der High School. Die beiden schrieben vier Songs zusammen, die sie an dem Abend performten – und erstmals erlebten, dass ihre Musik offenbar jenseits jeden Alters und Geschmacks auf große Gegenliebe stößt. Als Geschenk für ihren High School-Abschluss finanzierten Ross Monteiths Eltern die professionelle Aufnahme dieser vier Songs; hierfür fragten sie den etwas älteren Luke Davis, der als bester Schlagzeuger ihrer Gegend galt, ob er zu den Aufnahmen ein wenig Percussion beisteuern würde. Erst auf dem Weg zum Studio dachten die Jungs darüber nach, dass sie wohl auch einen Namen bräuchten – aus dem zunächst favorisierten The Smiley Fits wurde sodann The Happy Fits, nachdem Monteiths Mutter darauf hinwies, dass ihre Musik Menschen stets sehr fröhlich mache.

Um das Ergebnis, betitelt als „Awfully Apeelin’“-EP, mit Freunden teilen zu können, luden sie die Songs bei den üblichen Musikdiensten hoch – und konnten nur staunend dabei zusehen, wie sich die Zugriffszahlen potenzierten. Insbesondere der Song „While You Fade Away“ kletterte innerhalb  eines Tages von weniger als 1.000 auf knapp 40.000 Streams, nur drei Tage später stand er bereits auf Platz 5 der „Top 50 Viral Spotify Charts“. Zu diesem Zeitpunkt dachten die Drei zum ersten Mal darüber nach, dass The Happy Fits eine ernst zu nehmende Angelegenheit sein könnte. Von da ab gab es kein Halten mehr: Die Band organisierte sich ihre erste US-Tour komplett eigenständig und nahm ihr Debütalbum „Concentrate“ auf, das im Juni 2018 erschien. Weitere Tourneen sowie ein wunderbares Händchen für auffälliges Artwork und Comic-hafte, sehr unterhaltsame Videos mehrten ihren Erfolg in geradezu atemberaubender Geschwindigkeit. Mit dem im August 2020 veröffentlichten, zweiten Album „What Could Be Better“ manifestierten sie ihren Ruf als außergewöhnliches Trio zwischen Indierock, folkigen Singer-/Songwriter-Momenten und begeisterndem Pop.

Diese Mischung ist zurückzuführen auf die hauptsächlichen Einflüsse der drei, darunter Bands wie The Killers, Bombay Bicycle Club, Alabama Shakes, Violent Femmes und Arctic Monkeys. Ebenso bedeutsam sei aber auch die Arbeit von 2Cellos für die Band, wie Calvin Langman erklärt: „Sie haben mir gezeigt, dass man das Cello nicht nur im klassischen Kontext verwenden kann, sondern dass man es, wenn man es etwas umstimmt, hervorragend dazu benutzen kann, richtige Powerchords auf dem Cello zu spielen.“ Mittlerweile sind die Zugriffszahlen für ihre Songs regelrecht explodiert: Auf Spotify blicken sie aktuell auf knapp 1,3 Millionen monatliche Hörer und weit mehr als 100 Millionen Streams ihrer Songs. Mit ihrem kommenden Album dürften diese enormen Zahlen nur noch weiter zunehmen. Und The Happy Fits damit bewiesen, dass man auch mit einem Cello die weltweite Indierock-Szene erobern kann.

 

Viewed