BEN FOLDS

BEN FOLDS
€54.75 *   plus system fee: €1.50 *

Prices incl. VAT plus shipping costs

Auswahl:

  • Saturday, 25 November 2023
  • Admiralspalast
  • 19:00
  • 20:00

Veranstalter: Trinity Music

Ernsthaft rockende Musik ganz ohne Gitarren – wie soll das gehen? Der Pianist, Sänger, Komponist... more

Ernsthaft rockende Musik ganz ohne Gitarren – wie soll das gehen? Der Pianist, Sänger, Komponist und Multiinstrumentalist Ben Folds macht es seit über zweieinhalb Jahrzehnten vor.  Auf seinen zahllosen Alben als Solokünstler oder auch davor mit seinem Trio Ben Folds Five zeigt der begnadete Musiker und Tasten-Derwisch, wie man eine Bühne mit grandiosen Melodien und einem ungeheuren Druck in Schutt und Asche legt – und dies ganz ohne die Verwendung von E-Gitarren und großen Marshall Amps. Nachdem der mittlerweile 56-jährige Musiker in den zurück liegenden Jahren überwiegend als Klassik-Musiker und Geschichtenerzähler im Rahmen seiner Autobiografie sowie dem eigenen Podcast von sich hören ließ, wurde nun für 2023 nach acht Jahren Pause das neue Ben Folds-Album „What Matters Most“ angekündigt, das von ersten Ohrenzeugen als „Hochzeit aus raffinierter Handwerkskunst und roher Energie“ beschrieben wird. Zwischen dem 25. November und dem 4. Dezember gastiert Ben Folds im Rahmen einer ausgedehnten Europa-Tournee solo in Berlin, Wiesbaden und Essen.

„Man weiß nie, was als nächstes kommt. Nicht viele Künstler in meinem Alter haben das Glück, relevante Platten zu veröffentlichen. Das Wichtigste ist, in Bewegung zu bleiben. Ich muss sicherstellen, dass ich stolz auf meine Arbeit bin. Wenn ich das schaffe, bin ich glücklich.“ Seit der 1966 in Chapel Hill/North Carolina geborene Sänger, Komponist und Allround-Musiker Mitte der 1990er im Alter von 29 Jahren mit seinem Trio Ben Folds Five sein erstes Album veröffentlichte, gilt er als einer der aufregendsten Künstler der anspruchsvollen US-amerikanischen Rock- und Pop-Szene. Zuvor hatte er sich viele Jahre dem autodidaktischen Erlernen zahlreicher Instrumente gewidmet, als Bassist am Broadway oder als Session-Drummer in Nashville gearbeitet und das gesamte Oeuvre seiner Piano-Helden Elton John, Billy Joel und Todd Rundgren studiert.

Mit Ben Folds Five, die sich 2000 auflösten und sich 2012 noch einmal triumphal mit dem Album „The Sound of the Life of the Mind“ zurückmeldeten, hatte Folds eine Klangästhetik verfolgt, die er selbst als „Punkrock für Weicheier“ bezeichnete. Entscheidend hierbei war, dass die Haltung, der Drive und die Energie des Trios punkrockige Züge in sich trugen – und das eben ganz ohne E-Gitarren, sondern basierend auf Bass, Schlagzeug und seinem hämmernden Piano. Es schloss sich eine erfolgreiche Solo-Karriere an, mit Klassiker-Alben wie „Rockin’ the Suburbs“, „Songs for Silverman“ oder „Way to Normal“ fand er immer mehr Fans auf der ganzen Welt, die seine Konzerte zu wahren Messen des Pianospiels ausarten ließen. Viele dieser Fans waren und sind prominenter Natur, was dem kompositorisch herausragend begabten Musiker immer mehr Möglichkeiten zu spannenden Kollaborationen ermöglichte. So produzierte Ben Folds u.a. Alben von Amanda Palmer und „Captain Kirk“ William Shatner; gemeinsam mit den beiden Songwritern Ben Lee und Ben Kweller gründete er das Trio The Bens, das auf Tournee ging und eine Platte veröffentlichte; und mit dem britischen Star-Autoren Nick Hornby schrieb und produzierte er das Album „Lonely Avenue“.

Seit seinem letzten Soloalbum „So There“ von 2015, auf dem sich u.a. auch sein erstes selbstkomponiertes klassisches Klavierkonzert befindet, wartet die Welt gespannt auf neue Ben Folds-Musik. Die Zeit seither füllte er mit dem Schreiben seiner Autobiografie mit dem Titel „A Dream About Lightning Bugs“, in seinem Podcast gleichen Namens begrüßt er regelmäßig spannende Künstler der unterschiedlichsten Disziplinen zwischen Bildender Kunst, Fotografie, Schauspiel und Regie, Schriftstellerei und Musik. Nun ist es 2023 endlich so weit: Mit „What Matters Most“ erscheint sein neues Album. Und im Zuge dessen kann man endlich auch wieder einmal seine unvergleichliche Live-Performance in Deutschland erleben.

 

Viewed