THE FAIM

+ Colours In The Street

THE FAIM
€22.55 *  one-way plus system fee: €1.00 *

Prices incl. VAT plus shipping costs

  • Tuesday, 21 June 2022
  • Hole44
  • 19:00
  • 20:00

Veranstalter: Trinity Music

Von der Schulbank hinein in eine globale Begeisterung: So könnte man in Kürze den bislang... more

Von der Schulbank hinein in eine globale Begeisterung: So könnte man in Kürze den bislang siebenjährigen Weg des australischen Quartetts The Faim beschreiben. Denn tatsächlich kennt die 2014 durch drei Highschool-Kumpels in Perth gegründete Band nur einen Weg: immer weiter nach oben. Über 150 Millionen kumulierte Streams auf den Musikplattformen, die Single „Summer Is a Curse“ in vielen Charts weltweit (unter anderem auf Platz 12 in Deutschland), ausverkaufte Headliner-Tourneen und gefeierte Konzerte auf einigen der größten Rock-Festivals: The Faim treffen mit ihrem vielseitigen, stets frischen Sound zwischen Rock, Pop und (Pop-)Punk einen Nerv der Gegenwart wie nur wenig andere Bands. Nachdem im September 2019 unter dem Titel „State of Mind“ ihr Debütalbum erschien, kündigten die Musiker für dieses Jahr den Release ihres zweiten Longplayers an. Die bereits erschienene Vorab-Single „The Hills“ belegt, was für unglaubliche Rockhymnen man von ihnen erwarten darf. Zwischen dem 21. und 25. Juni kommen The Faim für vier Clubshows nach Deutschland; die Stationen sind Berlin, Hamburg, Hannover und Leipzig.

Sie waren allesamt gerade volljährig geworden, als sie 2014 die Band Small Town Heroes gründeten: Sänger Josh Raven, Gitarrist Michael Bono sowie Basser/Keyboarder Stephen Beerkens besuchten gemeinsam den Musikunterricht an ihrer Highschool und wollten eigene Musik machen. In Drummer Sean Tighe fanden sie den passenden vierten Mann. Die nächsten Jahre verbrachte die Band damit, sich einen Namen in ihrer Heimatstadt Perth zu machen, mit einem Sound, der beeinflusst war von ihren eigenen Lieblingsbands zwischen The 1975, The Killers, The Wombats, aber auch Punkrock-Bands wie Fall Out Boy. Mehrere Jahre feilten sie an ihrem Sound, bis 2018 mit „Saints of the Sinners“ ihre erste Single erschien. Rund um diese Zeit begannen sich auch erste Fachleute aus der Musikbranche für die Band zu interessieren – die sich zum einen in The Faim umbenannte, zum anderen zwei ihrer vier Mitglieder austauschte. Seither besteht die Gruppe neben den Gründungsmitgliedern Josh Raven und Stephen Beerkens aus Gitarrist Sam Tye sowie Schlagzeuger Linden Marissen.

Über die sozialen Medien kamen sie in Kontakt mit dem renommierten Musiker und Produzenten John Feldman, Frontmann der Band Goldfinger. Er lud The Faim nach Los Angeles ein und bot ihnen die Möglichkeit zu Songwriting-Sessions mit einer ganzen Riege prominenter Kollegen, darunter Pete Wentz (Fall Out Boy), Mark Hoppus (Blink 182), Josh Dun (Twenty One Pilots) und Ashton Irwin (5 Seconds of Summer). Diese Sessions waren nicht nur stilbildend für die vier Jungs – dabei entstanden zugleich alle Songs ihres Debütalbums „State of Mind“, das 2019 erschien. Darauf findet sich auch die Single „Summer Is a Curse“, die zu einem weltweiten Smashhit avancierte und allein auf Spotify bislang über 44 Millionen Plays verzeichnet.

Es folgten weltweite Tourneen und Festivalauftritte, mal an der Seite solch profilierter Kollegen wie PVRIS, Against the Current, Sleeping With Sirens oder Andy Black, mal als eigener Headliner. Allein in den Jahren 2018 und 2019 spielte die Band über 240 Konzerte in 21 Ländern. Für 2022 ist nun der nächste Schritt vorgesehen: The Faim arbeiten derzeit fieberhaft an der Fertigstellung ihres zweiten Albums, anschließend geht es auf Welttournee, in deren Rahmen sie auch für vier Shows in Deutschland gastieren werden.

 

Viewed