DOUG SEEGERS

DOUG SEEGERS
18,30 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Samstag, 14. Oktober 2017
  • Roadrunner's Paradise
  • 19:00
  • 20:00

Veranstalter: Trinity Music

Der charismatische Country-Musiker im Herbst 2017 live in Deutschland! Konzerte im Oktober... mehr

Der charismatische Country-Musiker im Herbst 2017 live in Deutschland!
Konzerte im Oktober 2017 in Hamburg, Isernhagen und Berlin bestätigt
Aktuelles Album „Doug Seegers Sings Hank Williams“
Tickets ab Mittwoch, dem 26. Juli 2017 erhältlich

Nach seinem erfolgreichen Live-Debüt in Deutschland, Österreich und Schweiz im Mai 2016 kommt Country-Sänger Doug Seegers im Oktober für drei Konzerte zurück nach Deutschland, um sein aktuelles Album „Doug Seegers Sings Hank Williams“ live vorzustellen. Der gebürtige New Yorker spielt im Rahmen seiner Europa-Tournee am 12. Oktober 2017 in Hamburg im Nochtspeicher, am 13. Oktober 2017 in Isernhagen in der Blues Garage und am 14. Oktober 2017 in Berlin im Roadrunners Paradise.

Auf dem Nachfolger des 2016 veröffentlichten Albums „Walking On The Edge Of The World“ widmet sich Doug Seegers voll und ganz dem Werk des legendären Songwriters Hank Williams. Als Seegers etwa 8 Jahre alt war, verließ sein Vater die Familie für immer. Allein und verlassen in seinem Haus in Long Island, fand er Trost in der Gitarre sowie der Hank Williams Plattensammlung, die sein Vater zurückgelassen hatte. Diese Erfahrung prägte sein  Leben maßgeblich und so scheint es nur natürlich, das er  jetzt ein Album ausschließlich mit Hank Williams Songs aufgenommen hat.  Seegers hat die Musik von Hank Williams nicht nur immer und immer wieder in sich aufgesogen, er lernte auch das Handwerk des Songwritings und Spielens des „Hillbilly Shakespeare“.

Doug und Hank verbindet der ständige Kampf zwischen Gut und Böse; zwischen Himmel und Hölle; im Leben und in der Musik. Mit geschlossenen Augen erscheint einem Doug Seegers als Reinkarnation von Hank Williams.  Auf „Doug Seegers Sings Hank Williams“, versuchen Doug und seine Musiker nicht das Rad neu zu erfinden. Sie schaffen keine radikalen Neu-Arrangements oder versuchen verzweifelt den Songs einen modernen Anstrich zu verpassen. Es ist ein unverfälschter Tribut an den großen Hank Williams. Nicht mehr, nicht weniger. Mit diesem Album erfüllt sich Doug Seegers einen Lebenstraum. Die Musik von Hank Williams einem vielleicht neuen Publikum zugänglich zu machen ist ihm eine wahre Herzensangelegenheit.

Die Lebensgeschichte des 65-Jährigen liest sich wie ein modernes Märchen: Im Herbst 2013 spielt der damals obdachlose Straßenmusiker wie immer in Nashville, als ihn dort die schwedische Musikerin und TV-Journalistin Jill Johnson mit ihrer TV-Crew entdeckt. Sofort erkennt Johnson die Magie in Seegers Stimme und bietet ihm an, eine Aufnahmesession seines Songs „Going Down To The River“ in Johnny Cashs legendärem Cabin-Studio zu bezahlen, gefilmt fürs schwedische Fernsehen. Jene Folge ihrer TV-Serie Jill´s Porch Nashville bricht im März 2014 einen Begeisterungssturm in Schweden los. „Going Down To The River“ geht wie eine Rakete auf Platz 1 der schwedischen iTunes-Charts. In den USA erreicht er Platz 25 der Countrycharts. Bei Seegers geht in Nashville die Anfrage ein, ob er nun nicht ein ganzes Album mit der Band von Emmylou Harris aufnehmen möchte. Betitelt wie seine Durchbruchs-Single, wird es das meistverkaufte Album des Jahres in Schweden. Auch ein Duettalbum mit Jill Johnson („In Tandem“) und ein Weihnachtsalbum erreichen die Charts. Seegers gibt rund 200 zumeist ausverkaufte Konzerte.

Doug Seegers ist trotz oder gerade wegen seines vorangeschrittenen Alters ein absolut authentischer Musiker, der die Höhen, vor allem aber die Tiefen des Lebens wie kaum ein anderer in seinen Songs beschreibt und eine im wahren Wortsinne „echte“ Bereicherung im Country-Genre darstellt.

Zuletzt angesehen