BANJI

BANJI
21,40 € *   zzgl. Systemgebühr: 1,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Samstag, 5. November 2022
  • Prachtwerk
  • 19:00
  • 20:00

Veranstalter: Trinity Music

Frankfurt, 27. Juli 2022 – Mit ihrer tiefen Liebe zu R&B, alternativem Pop und Hip-Hop... mehr

LIVE 2022

Frankfurt, 27. Juli 2022 – Mit ihrer tiefen Liebe zu R&B, alternativem Pop und Hip-Hop präsentieren die vier Niederländer von Banji ein Album mit ganz eigenem Sound, der von Bands wie Beck, The Dandy Warhols und Darwin Deez inspiriert wurde: Mit spitzen Gitarren, 8-Bit-Soundbites und sardonischen Texten. Vor dem Album wurden sechs genreübergreifende Singles veröffentlicht – von den hyperaktiven “Listen” und “Chatterbox” bis hin zu gediegeneren Songs wie “Dogbreath”, “Chills” und dem aktuellen “Cornflakes” oder dem ehrlichen “TalkieWalkie”. Die Singles erhielten viel Aufmerksamkeit von Medien wie Billboard (US), DIY Magazine (UK), Dansende Beren (BE) und 3voor12 (NL), was dazu führte, dass sie von niederländischen Medien wie Volkskrant, 3voor12 und KINK als “Talent to Watch” für 2021 bezeichnet wurden. 3FM hat die Band als 3FM Talent 2021 ausgezeichnet, nach Künstler*innen wie Kensington, S10 und Froukje.

Am 14. Oktober 2022 wird die Band ihr Debütalbum ‘Freshcakes’ über [PIAS] Recordings veröffentlichen. Das Album präsentiert den ‘smoothen’ Indie-Pop, für den das Quartett im letzten Jahr schnell bekannt geworden ist. Dieser beschwingte Sound verdeckt gekonnt die dunkleren Themen, die in den Songs angesprochen werden. Morris erklärt: “Banjis Songwriting hat schon immer mein Umfeld widergespiegelt. Die Hauptthemen dieses Albums sind der Kampf mit dem Erwachsensein, Selbstwert und Selbstachtung, psychische Gesundheit, Frustrationen, Süchte und das Finden der eigenen Selbstdisziplin und Reife, wenn man älter wird. Die Texte, die ich während der Entstehung von “Freshcakes” geschrieben habe, drehen sich hauptsächlich um persönliche, soziale Situationen und Themen, die mir schwerfallen. Stressige Gefühle über gemachte Fehler, unerfüllte Erwartungen und die Schuldgefühle, die damit einhergehen. Schon in jungen Jahren habe ich gelernt, Musik als Ventil für Frustration und Stress zu nutzen. Das Wichtigste, was ich mit dieser Platte erreichen wollte, war, mir diese Gefühle bewusst zu machen und sie dann loszulassen. Eine Art Therapie, gewissermaßen.” Das Quartett hat bereits in ganz Europa auf sich aufmerksam gemacht, indem es u.a. als Vorgruppe von Balthazar und De Staat auftrat. Die erste Hälfte des Jahres 2022 ist ihrer zweiten niederländischen Headline-Tour gewidmet, einem Auftritt auf dem ShowcaseFestival The Great Escape in Brighton (UK) und nicht zuletzt ihrer eigenen Headliner-Tour in Großbritannien.

Die Debütsingle ‘Listen’ ist eine Koproduktion zwischen der Band und Jeroen De Pessemier (Oscar and the Wolf), aufgenommen in den ICP Studios in Brüssel. Das Album “Freshcakes” wurde von Mucky, Sevdalizas rechter Hand, gemischt, der bereits für seine Arbeit für The Black Eyed Peas und viele andere bekannt ist. Man darf gespannt sein, was das Debütalbum zu bieten hat, welches auf den zwei anstehenden Shows in Deutschland präsentiert werden wird.

 

Zuletzt angesehen