MACE

MACE
18,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

zzgl. 1,00 € Systemgebühr
  • Freitag, 23. Oktober 2020
  • Musik & Frieden
  • 19:00
  • 20:00

Veranstalter: Trinity Music

Der Salzburger Rapper Mace kommt eigentlich aus dem Rock-Genre, fühlt sich aber auch im Hip Hop... mehr

AMACING TOUR 2020

Der Salzburger Rapper Mace kommt eigentlich aus dem Rock-Genre, fühlt sich aber auch im Hip Hop heimisch. Vergangenes Jahr  veröffentlichte er sein Rap-Erstlingswerk „Amaceing“ und ging anschließend gleich auf Tour. Im Interview verrät er uns seine künftigen Pläne und was die Vielfältigkeit der Platte ausmacht.

Michael Mörth alias Mace ist ein musikalisches Multitalent. Mit seiner Band Coperniquo  dreht er nach wie vor als Frontman im Rock-Lager auf, als Mace widmet sich der Musiker dem Hip Hop. Außerdem betreibt er noch die Labels Late Hour und Embuna.

Mace: Hip Hop seit knapp drei Jahren

Mace geht den Weg im Rap allerdings noch nicht so lange. Vor nicht einmal drei Jahren erst half er bei seinem Studio-Kollegen Dame aus und entdeckte so die Musikrichtung für sich. Im September veröffentlichte Mörth sein Debüt-Album mit dem Namen „Amaceing“. Auf der Platte vertreten sind zwölf Songs, die der Salzburger seit Herbst 2016 veröffentlichte. „Ich wollte mich da einfach einmal ausprobieren. Da gehen die Stile ziemlich auseinander, das Album ist sehr variantenreich“, gibt Mace im Interview mit SALZBURG24 an.

„Amaceing“: Salzburger will sich ausprobieren

Auf „Amaceing“ finden sich also Tracks, die in verschiedene Richtungen gehen: „Es sind Songs vertreten, die von Liebe oder guter Laune handeln, aber auch natürlich etwas Gespitte – also Lieder, in denen es darum geht zu zeigen, was man skilltechnisch so kann.“ Wichtig sind dem Salzburger gesungene Parts in den eigenen Songs. „Ich denke, dass das meine Stärke ist und ich mich so von anderen unterscheide.“

Rap mit Rockband aufbereitet

Die Zwischenzeit nutzt Mörth, um am Live-Auftritt seines eigenen Programms zu feilen. So will er künftig die Songs mit seiner Rockband Coperniquo aufbereiten und auf die Bühne bringen. Mace lässt sich eben stets etwas Neues einfallen.

(Quelle: SALZBURG24 / September 2019)

Zuletzt angesehen