Kompromat

Kompromat
Dieser Artikel ist derzeit nicht verfügbar!

Dieser Artikel ist nicht mehr online verfügbar. Telefonisch erfragen: +49 (0)30 - 30 10 6 80 85


18,30 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

zzgl. 1,00 € Systemgebühr
  • Dienstag, 17. Dezember 2019
  • Kantine am Berghain
  • 19:00
  • 20:00

Veranstalter: Loft Concerts

KOMPROMAT ist ein Neo-Post-Punk-Projekt von Vitalic und Rebeka Warrior: Einerseits Vitalic... mehr

KOMPROMAT ist ein Neo-Post-Punk-Projekt von Vitalic und Rebeka Warrior:

Einerseits Vitalic aka Pascal Arbez-Nicolas, der sich seit Ende der Neunziger einen Namen in der Technoszene des french underground machte. Und darüber hinaus. Als Vitalic veröffentlichte er 2001 auf Gigolo die Poney-EP, deren Tracks Poney Part 1 & 2, La Rock 01 und You Prefer Cocaine schnell ihren Weg in die Clubs fanden und zu den frühen Erscheinungen des Electroclash zählen sollten. Seitdem veröffentlicht Vitalic eine Single bzw. EP nach der anderen, entwickelt seinen eigenen, unverkennbaren Sound und remixed im Auftrag von Daft Punk, Björk und anderen Größen.

Auch Rebeka Warior andererseits ist kein unbeschriebenes Blatt – seit Anfang der 2000er ist sie unter dem Namen Julia Lanoë eine Hälfte des Electroclash-Duos Sexy Sushi, wo sie nicht nur an den Arrangements feilt, sondern auch Texte schreibt und singt. Außerdem ist sie ein Teil der Band Mansfield.TYA, die sich nur schwer in ein Genre pressen lässt und sich irgendwo zwischen Chanson und Post-Punk eine Nische sucht.

Mit KOMPROMAT finden Vitalic und Rebeka Warrior nicht das erste Mal zusammen. Bereits 2012 arbeiteten sie am gemeinsamen Track “La Mort Sur Le Dancefloor”, der auf einem Album Vitalics erschien. Mit dem Debüt “Traum und Existenz” präsentieren sich KOMPROMAT nun düsterer und noch geheimnisvoller. Inspiriert vom “alten Berliner Techno” entstanden zehn Tracks, die sich zwischen Einstürzende Neubauten und Crash Course In Science bewegen. Stampfende Bässe werden unerwartet unterbrochen, um sie mit melodischen Synthesizergebilden und der lieblichen Stimme von Rebeka Warrior wieder aufzubauen. In der einen Sekunde möchte man weinen, um danach die Welt zu umarmen und das alles während man tanzt.

Kürzlich tourten sie durch die französischen Clubs – unter anderem mit einer ausverkauften Show in Paris – Ende Mai waren sie live im Club Gretchen zu erleben, danach ging es auf größere Festivalbühnen. Live überzeugen KOMPROMAT nicht nur mit fettem Sound, sondern auch mit viel Licht, Laser und Performance. Kurz vor Jahresende wieder: in der Kantine am Berghain.

Zuletzt angesehen