SHADOW030

+ Boysindahood + Alpha + Kay Ay + Cem030

SHADOW030
17,20 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

zzgl. 1,00 € Systemgebühr
  • Dienstag, 12. November 2019
  • Musik & Frieden
  • 19:00
  • 20:00

Veranstalter: Trinity Music

Seit seinem Debütalbum „Schwarzer Hoody“, das im Jahr 2017 über Baba City im Vertrieb von... mehr

Seit seinem Debütalbum „Schwarzer Hoody“, das im Jahr 2017 über Baba City im Vertrieb von Chapter ONE/ Universal Music erschien, ist Shadow030 längst kein Unbekannter mehr in Deutschlands weitläufiger Raplandschaft. Es sammelte sich schnell eine breite Hörerschaft, die, ähnlich wie Shadow030, Riesenhunger auf mehr hat. Gleichzeitig erntete der Berliner auch eine Menge Respekt seitens weiteren Protagonisten der Szene.

Geboren wird Shadow030 im Jahr1990, als seine Eltern, ursprünglich aus Sierra Leone stammend, schon mehrere Jahrzehnte in Deutschland leben.

2008 beginnt Shadow030 mit ersten musikalischen Aufnahmen. Er fängt an sich im Märkischen Viertel, kurz MV, einen Namen zu machen. Das MV ist einer Großwohnsiedlung im Berliner Bezirk Reinickendorf, aus dem Shadow030 stammt. Dieser soziale Brennpunkt, wo ein rauer Umgangston zum Alltag gehört, ist es, der den Rapper von Kindesbeinen an prägte. Seine Musik ist die Möglichkeit, als Außenstehender einen Blick ins MV zu werfen und hautnah zu erleben, wie es dort wirklich zugeht.

Rapper wie Jalil oder Twin treten mit Shadow030 in Kontakt.

Wenig später wartet auch noch BTNG vor der Haustür auf Shadow030, als der gerade vom Einkaufen nach Hause kommt. Die beiden tauschen Nummern aus, kurz darauf nimmt der Boateng-Bruder den Nachwuchsrapper mit zum »Out4Fame«-Festival wodurch sich weitere Türen öffneten.

In den Wochen und Monaten darauf nimmt BTNG ihn immer mal wieder mit zu Konzerten und Festivals. »Da habe ich gecheckt, wie sich mein Leben entwickeln kann, wenn ich dranbleibe und das mit dem Rappen weiter verfolge«, sagt Shadow030.

Also tut er genau das. Shadow030 sammelt weiter fleißig Klicks auf seine Videos.

Kurz darauf beweist er sich beim »Fick dein Rap«-Contest, wo er auch die Aufmerksamkeit von Produes, seines Zeichens Mitglied des Produzententeams Hijackers, auf sich zieht. Auf dessen Einladung schaut Shadow030 im Studio vorbei – und die Chemie stimmt sofort. Perfekte Vorrausetzungen, um gemeinsam an seinem Debüt »Schwarzer Hoody« zu arbeiten.

Unterstützt wird er dabei von Marvin Game, Niqo Nuevo, Tyron Elliot, Kate Khaiauri, BTNG und Sido, seine wohldosierte Wahl der Features und sein glückliches Händchen für atmosphärische Beats machen »Schwarzer Hoody« zu einem der interessantesten Rap-Alben des Jahres 2017 von einem der vielversprechendsten Newcomer der Szene.

Nach dem Album ist vor dem Album – und so ging es mit der Arbeit zum 2.Album „13439“ nahtlos weiter. „13439“ war der nächste Schritt nach oben und gab Shadow030 die Chance, sein Potenzial vollends zu entfalten. Die musikalische Untermalung stammt erneut von den Hijackers und besteht aus Beats von brachial bis gänsehauterzeugend, von düster bis hoffnungsvoll, die ihm wie auf den muskulösen Leib geschneidert stehen.
Die Kirsche auf der Sahne wird durch eine Handvoll ausgewählter Featuregäste definiert, die „13439“ perfekt abrunden.

So finden sich in der Tracklist Hochkaräter wie Maxwell der 187 Strassenbande, Haze, Vega, Manuellsen, Mortel, Taimo, Blut&Kasse oder Rola die dem zweiten Studioalbum von Shadow030 den allerletzten Feinschliff verpassten.

Kurze Zeit danach entsteht die EP „Dechoz“, welche im Mai 2019 digital veröffentlicht wird. Neben den Beats der Hijackers steuern auch das Produzententeam Isybeatz und C55 Tracks mit zur EP.

Zuletzt angesehen