Képa

Képa
13,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Sonntag, 1. April 2018
  • Quasimodo
  • 20:00
  • 22:30

Veranstalter: Trinity Music

Einst Profi-Skateboarder im Team von Vans begeistert Képa heute als One-Man-Blues-Band, ob vor... mehr

Einst Profi-Skateboarder im Team von Vans begeistert Képa heute als One-Man-Blues-Band, ob vor tausenden von Zuschauern als Opening Act fur Grammy-Gewinner Gregory Porter, Indie-Lieblinge The Growlers und Blues-Legende Buddy Guy oder auf Solo-Konzerten und Festivals in Europa, Kanada und den USA. Bislang hat der 29-jahrige Franzose zwei Alben veroffentlicht. 2018 steht das dritte an. Ausfuhrliche Biografie

Sein Leben ist gut, sagt der französische Sänger Kepa. Dennoch spielt er den Blues. Ihm gefallt die Reduktion auf eine Stimme, eine Gitarre. Dieser Tradition bleibt er treu, aber mit eigenem Stil. Er verleiht dem traurigsten aller Musikgenres eine positivere Grundstimmung. In Liedern wie “No Goat Cheese” oder “Not afraid to die” mischen sich Freude und Aufbruchsstimmung, nicht zuletzt durch das kraftvolle und treibende Spiel: Képa zupft und slidet seine Resophonic-Gitarren, tritt die Stompbox, blast in die Mundharmonika. Seine Musik tragt zu Recht den Namen: Power Blues. Zuvor war der 29-Jährige mehr als zehn Jahre Profi-Skateboarder im Team von Vans. Er nahm an internationalen Wettbewerben teil und fuhr über unwegsame Gelände, von Frankreich bis Burma. Nach einer Rückenverletzung wurde die Musik neuer Lebensmittelpunkt. Seither veröffentlichte er zwei Eps sowie die zwei Alben „Low-Low Wind“ (2015) und „The Tone Of Sebastopol“ (2016). Demnachst erscheint sein drittes Werk. Für Kepa besteht also kein Grund zur Traurigkeit.

 

Zuletzt angesehen