Ryan Leslie & Band

Ryan Leslie & Band
39,75 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Samstag, 7. Oktober 2017
  • YAAM
  • 20:00

Veranstalter: Fremdveranstalter

Die Eltern von Ryan und seine Schwester Joy Leslie gehören der amerikanischen Heilsarmee... mehr

History Tour 2017

Die Eltern von Ryan und seine Schwester Joy Leslie gehören der amerikanischen Heilsarmee (Salvation Kriegshaber Officers) an. Leslie lebte als Kind schon in vielen verschiedenen Städten der USA, u. a. in Atlanta, Nashville, Richmond, Oakland, San Francisco und Stockton und so hätte er mit 14 Jahren bereits zu seiner fünften Highschool wechseln müssen. Stattdessen nahm er an einem College Aufnahme-Test teil und wurde mit einer sehr guten Punktzahl aufgenommen. Schon mit 15 besuchte Ryan dann die Harvard-Universität in Boston und machte dort 1998 mit 19 Jahren seinen Abschluss. Während dieser Zeit entdeckte er in der Jazz-Gruppe der Universität „The Harvard Krokodiloes“ seine Leidenschaft für Musik. Dort sang er und erlernte seine „Vocal Arrangement“. Ryan schwänzte sogar die Schule, um Konzerte und Talentwettbewerbe zu organisieren und verbrachte mehr als 30 Stunden pro Woche im dortigen Studio um sich sein Basiswissen aufzubauen.

Im Jahr 2000 traf er Corey Latif Williams, für den er das Lied „Never Met a Girl“ produzierte. Damit nahmen sie am Teen People Wettbewerb teil, gewannen sogar und ergatterten 2001 einen Vertrag für Williams bei Motown Records (Teil der Universal-Motown Records). In nur 30 Tagen produzierte das Duo ein Album für ihn. Ende 2002 war das Geld, das er bei Motown verdient hatte ausgegangen und Ryan ging trotz einiger kleiner Nebenjobs pleite. Er zog wieder zu seinen Eltern in Phoenix und erhielt schließlich von ihnen das Geld für eine 15.000-$-Studio-Ausrüstung.

Angespornt von seinem „Music Lawyer“ und Berater Ed Woods kam es im Frühling 2003 zu einer Wende: Woods verschaffte ihm einen 30 Tage Vertrag, durch den er ein paar Songs für Bad Boy Records produzierte. Er lernte Chef Sean „P. Diddy“ Combs kennen und spielte ihm ein paar Beats und Tracks vor, die er in der Zeit zwischen 2001 und 2003 produziert und geschrieben hatte. Combs war besonders von Ryans Song „Hot 2 Nite“ beeindruckt und verschaffte ihm einen Langzeitvertrag.

2004 unterschrieb er einen „publishing deal“ bei Tommy Mottola von Universal Records.

Nachdem er wieder nach Harlem gezogen war und seine eigene Musik-Produktions-Firma, die NextSelection Lifestyle Group gegründet hatte, traf er auf Cassandra Ventura, die als Cassie bekannt wurde. Mit ihr nahm er den Song „Just One Night“ in seinem inzwischen eigenen Studio auf. Sein nächster Song mit ihr hieß „Me & You“. Den spielte er Tommy Mottola vor, der Cassie ein Plattenvertrag anbot. Das war 2005, aber erst im Sommer 2006 wurde er Ryans erster Nummer-1-Hit in den USA.

Zuletzt angesehen